Prof. Dr. med. Gerhard Leyendecker

Wissenschaftliche Schwerpunkte (chronologisch; vgl. Publikationsliste)

  1. Methodik der radioimmunologischen Hormonbestimmungen (Cornell Medical College – The New York Hospital, New York, NY, USA und Universitäts-Frauenklinik Bonn)
  2. Hormonale Regulation des menstruellen Zyklus (Universitäts-Frauenklinik Bonn)
  3. Ovarialinsuffizienz und ihre Behandlung (Universitäts-Frauenklinik Bonn)
  4. Entwicklung der Behandlungsmethode der pulsatilen Zufuhr von GnRH zur Behandlung der hypothalamischen Amenorrhoe („Zyklomat-Pumpe“; Ferring Arzneimittel GmbH) (Universitäts-Frauenklinik Bonn)
  5. Behandlung und Verlaufskontrolle von gynäkologischen Karzinomen (Universitäts-Frauenklinik Bonn)
  6. Reproduktionsmedizin – Etablierung eines IVF-Zentrums (Universitäts-Frauenklinik Bonn und Frauenklinik des Klinikum Darmstadt)
  7. Endometriose und Adenomyose (Frauenklinik des Klinikum Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Pathologie, Prof. Dr. G. Mall, und dem Institut für Radiologie, Prof. Dr. P. Huppert, vorm. Prof. Dr. Deininger)

Stipendien

Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Population Council der Rockefeller University, New York, zwecks Tätigkeit als „Fellow in Medicine“ in der Division of Endocrinology (R.E. Peterson, B.B. Saxena), Department of Internal Medicine am Cornell Medical College - The New York Hospital, New York, NY, USA (1968/1969).

Wissenschaftspreise

SCHOELLER-JUNKMANN-PREIS der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (1972) für die Arbeit:
"Experimental studies on the endocrine regulation during the periovulatory phase of the human menstrual cycle: the effects of oestradiol-17ß and progesterone on the release of pituitary LH and FSH".

PREIS DER DEUTSCHEN THERAPIEWOCHE 1981 für die Arbeit:
"Chronisch-intermittierende Gabe von Gn-RH - ein Beitrag zur Physiologie und Pathophysiologie der endokrinen Regulation des menstruellen Zyklus sowie ein neues Verfahren zur Ovulationsauslösung bei hypothalamischer Amenorrhoe".

Auszeichnungen

Verleihung der „Silbernen Verdienstplakette der Stadt Darmstadt“ anlässlich der Feier zur Verabschiedung als Direktor der Frauenklinik des Klinikum Darmstadt am 20.12.2006

© 2017-2018 Prof. Dr. med. G. Leyendecker